Bodenabgabe im Baurecht

Die Ortsgemeinde Buchs ist ein kooperativer Partner bei der Entwicklung der Zentrumsgemeinde Buchs. Vor Jahren wurde vom Verwaltungsrat beschlossen, grundsätzlich kein Land mehr zu verkaufen, sondern dieses im Baurecht abzugeben. Es wurden über 100 Baurechtsverträge mit

  • Industriebetrieben
  • Landwirtschaftsbetrieben und
  • Privatpersonen

abgeschlossen.

Mit den jährlich wiederkehrenden Einnahmen aus den Baurechtszinsen finanziert die Ortsgemeinde Buchs ihre vielfältigen Aufgaben, welche sie für die Allgemeinheit erbringt.


Park Nord - gemischte Nutzung

Ansiedlung von Betrieben mit hoher Wertschöpfung gemischt mit Wohnbauten im oberen Qualitätssegment. Sämtliches Land wurde im Baurecht abgegeben.


Räfiserhalde

Im Jahr 2007 begannen die Erschliessungsarbeiten für die Räfiserhalde. Die Ortsgemeinde stellte 56 Bauparzellen (52'013 m2) zur Überbauung zur Verfügung. Die Nachfrage war über Erwarten gross.

Im Oktober 2018 konnte bereits die letzte Parzelle zur Überbauung im Baurecht abgegeben werden. 88 % (45'919 m2) aller Grundstücke der Ortsgemeinde an der Räfiserhalde konnten im Baurecht abgegeben werden, nur 12 % (6'094 m2) wurden verkauft.

Damit hat die Ortsgemeinde momentan kein Bauland mehr für den Wohnungsbau.

An der Churerstrasse 41 (altes Försterhaus) läuft ab Herbst 2018 die Planung für den Bau eines Mehrfamilienhauses mit 11 Mietwohnungen. Nähere Angaben finden Sie unter "Aktuell" auf dieser Webseite.

Bericht im W&O vom 26.10.2016

Der W&O berichtete am 26. Oktober 2016 über den Stand der Überbauung Räfiserhalde.

Die Zusammenfassung finden Sie hier:

Den detaillierten Bericht finden Sie hier:

Räfiserhalde am 21. April 2017

Räfiserhalde am 17. November 2015

Räfiserhalde am 26. Oktober 2016

Räfiserhalde am 22. August 2014


2016: AUFSTOCKUNG GEBÄUDE "MED-TECH-CAMPUS" LAGERSTRASSE